Der Lazy Mount von EasyAcc

Ich durfte ein paar Tage freundlicherweise einen Desktop-Ständer von EasyAcc testen. Warum der inzwischen mehr im Bett als auf dem Schreibtisch beschäftigt ist, steht weiter unten🙂

Den Ständer gibt es zum Beispiel bei amazon* in schwarz oder weiß zu kaufen. Er besitzt eine Tischklammer für die Befestigung am Schreibtisch einerseits und eine Aufnahme für Smartphones bzw. Tablets auf der andere Seite. Dazwischen ist ein langer Schwanenhals, der jede beliebige Biegung erlaubt.Übersicht

Lies den vollständigen Beitrag »

Picture my Day – Day #18

picturemyday18

Es ist wieder soweit, gestern hieß es #pmdd18, ein Tag an dem man viele Fotos aus seinem Alltag schießt, um diese in instagram, twitter oder sonstwo hochzuladen. Ich werde meine gestrigen Fotos hier ein bisschen kommentieren.

Ausgerichtet wurde das ganze von der leeri, die das Datum vom 18. April festlegte und auch das wundervolle Titelbild gestaltet hat.

Lies den vollständigen Beitrag »

Der Brüllwürfel

Ich durfte in den letzten Tagen einen kleinen mobilen Lautsprecher von Anker testen, den Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher. Beim Auspacken musste ich erst einmal lächeln, denn der Würfel ist wirklich sehr klein. Anker gibt hier eine ca.-Größe von 4 x 4 x 4 Zuckerwürfeln an.🙂

Anker1

Welcome-Guide

Anker2

Feedback-Formular

Lies den vollständigen Beitrag »

Aaahhhhhh! Verdammt, aufgesessen..

Der Text erscheint erst heute, ich musste noch die ganzen Schimpfwörter entfernen😉

Diesen Montag hab ich es geschafft, dass ich mich über mich selber ärgern muss. Ich bin auf ne blöde Bordsteinkante gefahren.😦
Dabei hat sich die Aufnahme der Hebebühne gefangen, ist abgebrochen, hat das Unterbodenblech nach hinten geschoben und zusammen gefaltet. Das ganze unter einem wirklich furchtbarem Geräusch, das sich erst einmal nur sehr teuer anhörte.

Lies den vollständigen Beitrag »

Bye Bye Facebook

Ich sage tschüss Zuckerberg, denn ich werde meinen Account bei Facebook löschen. Warum?
Ich nutze Facebook kaum noch.

tschau facebook

Lies den vollständigen Beitrag »

Picture my Day – Day #17

pmdd

05.01.2015

Heute ist #pmdd17, bei dem ich zum ersten Mal mitmachen darf🙂

Dieser wurde von Karina organisiert. Beim Picture my Day – Day fotografiert man einfach den ganzen Tag dahin, um anderen einen Einblick auf einen gewöhnlichen oder außergewöhnlichen Tag zu geben.

Ich habe noch ein bisschen was dazu geschrieben, muss aber nicht sein..

02:22 Uhr

Lies den vollständigen Beitrag »

Sicher Einparken mit Schwimmnudeln

Nanu? was sind das für bunte Streusel da auf der Schaufel? Das sind Überreste von zwei Schwimmnudeln🙂 Doch alles der Reihe nach…

Streusel von bunten Schwimmnudeln

Streusel von bunten Schwimmnudeln

Lies den vollständigen Beitrag »

Zeit wird´s – kurze Sportantenne auf dem 1er BMW

Ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet.
Das liegt weniger an fehlenden Themen, über die ich schreiben könnte, und mehr an der fehlenden Zeit, die ich dazu habe.
Ein anderer Faktor ist noch, dass ich nicht in 20 Minuten einen ganzen Artikel schreiben will, schnell ein, zwei Fotos dazu und hochgeladen.

Ich habe eher das Gefühl, so etwas muss bei mir “reifen”. Das dauert ein paar Tage, in denen der Text immer wieder durchgelesen wird, was nachgeschaut und doch wieder ganz anderes geschrieben wird. So wird das bei mir immer eine Aktion bis zu einer Woche.

Aber genug dazu, diesmal gibt es wieder was aus dem Bereich Technik.
Lies den vollständigen Beitrag »

Update: Segelfliegen und Technik

Mit ein bisschen Verspätung nun ein Update für die Verbindung von FLARM und XCSoar auf dem Nexus 7.

Unten hänge ich noch eine Bauanleitung an, mit der sich jeder für 5 Euro ein stabiles Gehäuse bauen kann.
Von Soartronic selbst wird es in Kürze ebenfalls eine Lösung mit Gehäuse zum bestellen geben. LINK

Die ins Gehäuse eingebaute Platine kann ich bei all unseren Segelfliegern leicht zwischen Stromversorgung und FLARM stecken.
Dazu brauche ich nur ein kurzes LAN-Kabel. Das erleichtert den Wechsel zwischen den Fliegern erheblich.

Hier geht´s zur Bauanleitung

Aktuelles Beispiel: Segelfliegen und Technik

Bei uns hat jeder Segelflieger ein Flarm eingebaut, ein Kollisionswarngerät auf Basis von GPS.

Jedes Flarm kennt seine eigene Position und kommuniziert mit anderen Flarms.
So können auf einem Display gefährliche Situationen schon im Vorfeld vermieden werden.
Diese Displays zeigen aber oft nur die Richtung des anderen Flugzeugs:

Bild
Lies den vollständigen Beitrag »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.